Weltweite Transporte

Einige unserer bisherigen Projekte:

Projektbeispiele

Tonnen Konstruktionsteile
Grad
Transporte

Der KĂ€lte zum Trotz:
Mit ĂŒber 100 Tonnen ĂŒber das Ural-Gebirge

Transport ĂŒber das Ural-Gebirge

Temperaturen von -40°C und nÀchtlicher Schneefall von durchschnittlich einem Meter verlangten Mensch und Maschine alles ab. Ca. 60 Transporte, mehrere mit Spezial- LKWs, bei bis zu 40 Metern LÀnge und 100t Gesamtgewicht mussten nach der Entladung im Hafen Perm/Russland bis zur Baustelle in die Ural-Stadt Tjumen transportiert werden.

Die eigentliche Herausforderung war nicht die Ladung, sondern die logistische Abwicklung innerhalb eines engen Zeitfensters bei denkbar ungĂŒnstigsten Umgebungsbedingungen in einer Region die sich kulturell stark von Westeuropa unterscheidet. Da der Terminplan weder eine Ruhepause noch das Warten auf wĂ€rmeres Klima erlaubte entschied ARNOLD eigenes Personal, die die russische Sprache und die Zollabwicklung beherrschen, als Projektleiter vor Ort einzusetzen.

Ohne dieses Personal vor Ort wĂ€re der Zeitplan in der abgelegenen Region nicht umsetzbar gewesen. Mehrfach intervenierten sie um z.B. meterhohe Schneeverwehungen durch ortsansĂ€ssige Bauern rĂ€umen zu lassen oder um staatlich angewiesene Änderungen an den EinsatzplĂ€nen des Hafenpersonals abzuwenden.

Um die Ware aus den russischen Binnenschiffen zu entladen, welche ĂŒber die Wolga nach Perm fuhren, ließ man teilweise spezielle Traversen fĂŒr die HafenkrĂ€ne bauen. Im Hafen der Uralstadt wĂ€re das Löschen der Schiffe ohne die von den Rimparern konstruierten Traversen nicht umsetzbar gewesen.

Die Wahl des Maschinenbauers fĂŒr das Familienunternehmen in Rimpar ist kein Zufall. ARNOLD’s jahrzehntelange Erfahrung und das Wissen bei der Transport- und Logistikabwicklung mit russischen Unternehmen sowie ARNOLD’s Partner vor Ort waren der Grund, diesen Auftrag an die Rimparer zu vergeben. Ein Beweis fĂŒr ARNOLDS Stellung in der weltweiten Schwergutlogistik und fĂŒr seine funktionierenden internationalen Strukturen und Partnerschaften.

Tonnen Konstruktionsteile

Konstruktionsteile fĂŒr die grĂ¶ĂŸte Abfallwirtschaftsanlage der Welt in England

Konstruktionsteile fĂŒr die AbfallwirtschaftsanalgeFĂŒr dieses Projekt plante, ĂŒberwachte und fĂŒhrte ARNOLD mehrere Spezialtransporte ĂŒber Land und Seefracht vom Herstellerwerk in RumĂ€nien bis zur Baustelle in Manchester aus.
FĂŒr die erste Baustufe wurden 2.000 Tonnen Konstruktionsteile transportiert. Die Weiteren umfassen insgesamt 45 Abfalleinrichtungen an 27 Standorten in England.

Die Herausforderung bei diesem Projekt waren zum einen, dass der Zielhafen nahe Liverpool nur von einer Hand voll Schiffe, die fĂŒr den Transport benötigt wurden, angefahren werden konnte in Verbindung mit sehr kurzfristig avisierten Ladeterminen beim Herstellerwerk.
Durch ARNOLD’s hervorragenden Beziehungen zu den Reedereien dieser Schiffe war ein aufrechterhalten der Transportkette und Einhalten der Zeitfenster trotz dieser kurzfristigen Terminierungen problemlos möglich.

Konstruktionsteile auf dem SchiffAufgrund der sehr begrenzten Ressourcen fĂŒr die maritime Transportroute setzten wir eigenes

Personal beim Herstellerwerk ein um den verfĂŒgbaren Stauraum bestmöglich nutzen zu können und eine zustellungsoptimierte Entladung im Ankunftshafen zu gewĂ€hrleisten.

Tonnen Material

Hi-Tech Verbrennungsanlage einmal um die Welt

Heutzutage werden nur noch selten Großanlagen an einem Ort gefertigt. Umso wichtiger ist es eine zuverlĂ€ssige Lieferkette von den Herstellerwerken ĂŒber eventuelle NachbearbeitungswerkstĂ€tten bis zur Endmontage auf der Baustelle zu etablieren.

Aufgrund nachhaltig erfolgreicher Zusammenarbeit wurde die ARNOLD von einem der fĂŒhrenden Unternehmen im Bereich der Umwelt- und Verbrennungstechnik ausgewĂ€hlt die Transportplanung und Umsetzung einer gewaltigen Verbrennungsanlage durchzufĂŒhren.

In enger Zusammenarbeit mit den Projekt-, Baustellen-, und Werksleitern koordinierte ARNOLD den Transport der Anlagenmodule von Zentral Asien zur Nachbearbeitung nach Deutschland und dann weiter zur Endmontage nach Zentral-Amerika.

Insgesamt wurden bei diesem Projekt knapp 5000t Material auf dem Land-, See-, und Luftweg transportiert. Aufgrund des auf Effizienz ausgelegten Logistikablaufs und der frĂŒhzeitigen Einbeziehung von ARNOLD in die Planung konnte das Projekt trotz extrem knapper Zeitfenster termingerecht abgeschlossen werden.

Deutschland – Bangladesh
Zwei SchienenkrÀne auf Reisen

Der WeltmarktfĂŒhrer im Bau von SchienenkrĂ€nen beauftragt ARNOLD regelmĂ€ĂŸig mit den Transporten seiner Schwergewichte. Diesmal geht es von Deutschland nach Parbatipur in Bangladesch. 239t Gesammtgewicht – ca 25.000km Transportstrecke.

Der Vorlauf inkl. Umschlag ĂŒber Hamburger-Hafen auf das Seeschiff nach Chitatong gehört fĂŒr ARNOLD zu den Routinetransportaufgaben.

Logistische Herausforderungen warten dann eher in Bangladesch, die aber ebenfalls dank bestehender Strukturen und guter Netzwerkverbindungen termingerecht gelöst werden. Aufgrund der einzig zur VerfĂŒgung stehenden Transportroute nach Parbatipur, welche ĂŒber mehrere BrĂŒcken mit beschrĂ€nkten Achslasten fĂŒhrte, sind speziell notwendige Fahrzeuge mit entsprechenden Achslastverteilung zum Einsatz gekommen, um die BrĂŒcken im vorgegebenen Zeitplan passieren zu können.

Auszeichnungen der Arnold Schwerlast Spedition

Die Zertifizierung nach ISO 9001 bescheinigt, dass unser Unternehmen Dienstleistungen bereitstellt, die den Anforderungen unserer Kunden entsprechen und sĂ€mtliche damit verbundenen behördlichen Anforderungen erfĂŒllt sind. Der Inhaber dieses Zertifikates strebt nachweislich eine stĂ€ndige Verbesserung seiner ProzessablĂ€ufe an, um die Zufriedenheit seiner Kundschaft zu erhöhen.

Der Landesverband Bayerischer Transport- und Logistikunternehmen (LBT) e. V. verleiht uns als Projektspedition das Ehrenzeichen in Gold fĂŒr eine ĂŒber 50 JĂ€hrige Verbandsmitgliedschaft.

Projektspedition Lag Member
Arbeitgeber der Zukunft

Arnold Schwerlast in Aktion:

Videos

Firmenvorstellung

Tritiumquelle des KATRIN-Experiments

Schleusentore nach ObertĂŒrkheim

Heavy lifting & transport to Bangladesh

Road Transport to Constanta Port

Schwergutlogistik – fĂŒr 100 T. in die USA

Exportpreis Bayern 2010

Raumzellen nach Paris

Zufriedene Kunden

DĂŒrfen wir Sie als neuen Kunden begrĂŒĂŸen?
Kontaktieren Sie uns.

Kontakt

Haben Sie eine gewerbliche oder eine private Anfrage?

(Unsere Dienstleistungen können wir leider nur Gewerbetreibenden (B2B) anbieten. Wir bitten um Ihr VerstÀndnis, dass wir keine Privatkunden (B2C) betreuen können.)

Hier können Sie Ihre gewerblichen Kontaktdaten angeben

Mit dem Aktivieren des Buttons „Nachricht senden“ erklĂ€ren Sie sich mit der Übertragung und der Speicherung Ihrer Daten im Rahmen unserer Datenschutzvereinbarung einverstanden.